Hangel-Ringe stellen die olympische Ringe dar

OCR olympisch?

Immer wieder ist die Frage zu hören, ob denn OCR als Disziplin in die Olympischen Spiele aufgenommen werden solle. Grund genug, im Zuge des Welt-Olympiatages am 6. April einmal nach dem Stand der Dinge zu schauen.

Spartan-Race-Gründer Joe De Sena jedenfalls versucht bereits seit einigen Jahren den Sport ins Programm von Olympia aufzunehmen. Dabei gibt es jedoch einige Kriterien zu beachten, wenn eine Sportart olympisch werden möchte. So muss das Internationale Olympische Komitee (IOC) die Sportart als solche anerkennen. Gleichzeitig bedarf es eines Non-Profit-Weltverbandes, der ebenfalls vom IOC anerkannt werden muss. Danach muss dem IOC eine Bewerbung vorgelegt werden, aus der hervorgeht, dass die Sportart für die olympischen Spiele geeignet ist und sich den Kriterien des IOC verschreibt. Dazu gehört unter anderem die Durchsetzung der Anti-Doping-Regeln der World Anti Doping Agency.

Die Olympische Charta schreibt zudem vor, dass die Sportart international verbreitet sein muss. So müssen beispielsweise Männer in mindestens 75 Ländern auf vier Kontinenten sowie Frauen in mindestens 40 Ländern auf drei Kontinenten den Sport betreiben. Deren nationale Verbände wiederum müssen ebenfalls von den nationalen Olympischen Verbänden anerkannt sein. Für diese Anerkennung müssen die Verbände übrigens seit mindestens fünf Jahren existieren. Wir als OCRA Germany haben also noch etwas Zeit für jede Menge Überzeugungsarbeit, bevor wir vom Deutschen Olympischen Sportbund offiziell anerkannt werden können.

Auf dem Weg zu Olympia kommt es also vor allem auf die Zusammenarbeit der nationalen und internationalen Verbände an. Aber auch darauf, dass die Sportler hinter den Verbänden stehen. Die Beteiligten benötigen also einen langen Atem, um das IOC zu überzeugen.

Dabei hat der olympische Gedanke im OCR nicht nur Befürworter. Kritiker fürchten, dass durch die Einführung strikter Regeln die Vielfalt des Sports leiden könnte und der OCR auf standardisierte Strecken und Hindernisse zusammengeschrumpft würde. Die Befürworter hingegen sehen in der Aufmerksamkeit, die mit dem „Ritterschlag Olympia“ einherginge, große Chancen für die Weiterentwicklung des OCR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.